Kontakt


Fachstelle E-Government Aargau
Tellistrasse 67

Postfach 2531
5001 Aarau

 

Kontakt

 

Verschlüsselte Nachricht an E-Government Aargau senden


Kantonale Beauftragte

Telefon 062 835 24 54

Kommunaler Beauftragter

Telefon 079 622 73 55

E-Government

Was ist E-Government?

 

E-Government ist die Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien mit dem Ziel, dass die Bevölkerung und die Wirtschaft ihre Geschäfte mit den Behörden elektronisch abwickeln können und die Behörden ihre Geschäftsprozesse modernisieren und miteinander elektronisch verkehren.

 

E-Government nutzt den Fortschritt der Technik, um die Abläufe zwischen Bevölkerung beziehungsweise Wirtschaft und staatlichen Stellen sowie innerhalb der Verwaltung zu optimieren. Die Prozesse, die Sie als Bürgerin und Bürger oder als Unternehmer mit der Verwaltung verbinden, laufen effizient und ohne Medienbrüche ab. Ziel ist, dass Sie Ihre Geschäfte mit der Verwaltung unabhängig von Ort und Zeit online erledigen können.

 

Um dieses Ziel zu erreichen, wollen der Kanton Aargau und die Aargauer Gemeinden das elektronische Dienstleistungsangebot kontinuierlich ausbauen.

 

Wer profitiert von E-Government?

 

Grundsätzlich können von E-Government alle Einwohnerinnen und Einwohner profitieren, die über einen Internetzugang verfügen. Wer diese Möglichkeit nicht hat, soll jedoch nicht benachteiligt werden. Die traditionellen Kommunikationswege – persönlicher Kontakt, Post, Telefon – werden weiterhin möglich sein.

 

Die Online-Dienste werden aber insbesondere all jenen zugute kommen, die regelmässig mit der Verwaltung Kontakt haben: Behördengänge werden durch den elektronischen Austausch von Informationen und Dokumenten erleichtert. Die Online-Dienstleistungen sind auf die Bedürfnisse und Lebenslagen von Unternehmen, Organisationen und Privaten ausgerichtet. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Anträge – unabhängig von Ort und Zeit – elektronisch zu stellen. Von den vereinfachten Abläufen wiederum werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kantons- und Gemeindeverwaltungen profitieren.